Eierstock-PRP

Die ovarielle PRP-Technik wird bei Frauen mit schwachem Ansprechen mit sehr niedrigen AMH-Werten durchgeführt.

Das Blut der Frau wird zentrifugiert und wieder in die Eierstöcke implantiert. Dies führt zu einer Reaktion des Hormonspiegels der Patienten und wir können einen Anstieg des AMH-Spiegels feststellen. Das Verfahren wird nach der Menstruationsblutung der Frau durchgeführt. Anästhesie wird während des Verfahrens verwendet. Danach kann der Patient nach Hause gehen. Der Vorgang dauert ca. 2 Stunden. 2 Monate später wird der AMH-Test angefordert und nach ärztlicher Entscheidung beginnt die IVF-Behandlung.

-+=